Navigation überspringen
Visualisierung CVK Ufer
© Machleidt / SINAI / Nickl & Partner

Campus
Virchow-Klinikum

Das Virchow-Klinikum ist seit 1997 Teil der Charité. Hier werden zukünftig Spitzenzentren der Universitätsmedizin für Kardiologie, Onkologie und Chirurgie gebildet. Die Zukunft der Medizin mit zellbasierten Ansätzen gestaltet die Charité gemeinsam mit externen Partnern.

Das Rudolf-Virchow-Krankenhaus wurde 1906 nach dem 1902 verstorbenen Charité-Mediziner und Gesundheitspolitiker Rudolf Virchow benannt, der sich zeitlebens dafür einsetzte, allen Menschen eine medizinische Grundversorgung zu ermöglichen. Der ursprünglich als Gartenstadt konzipierte Klinikkomplex mit 55 freistehenden Gebäuden galt bei seiner Einweihung als modernste Krankenhausanlage Europas. Für diesen damals fortschrittlichen Ansatz steht auch das heutige Klinikum. Der Campus soll in Zukunft räumlich stark wachsen und von seiner Fläche her zum größten aller Charité-Campi werden.

Entwicklung des Campus Virchow-Klinikum

Campus Charité Mitte

Campus Virchow-Klinikum

Campus Berlin Buch

Campus Benjamin Franklin

  • |
  • |
  • |
  • |
  • |
  • |
  • |

Rahel Hirsch Center for Translational Medicine

Rahel Hirsch Center for Translational Medicine

Fertigstellung 2022

Mehr

BMM

Berliner Medizinhistorisches Museum

Ertüchtigung 2022

Mehr

Forschungshaus Hess. Str.

Forschungshaus Hess. Str.

Sanierung 2020

Mehr

Klinik für Psychiatrie und Psychtherapie

Klinik für Psychiatrie und Psychtherapie

Sanierung 2022

Mehr

FBH

Friedrich Busch Haus

Sanierung 2023

AZH

Aschheim Zondek Haus

Sanierung 2025

IT RZ I

IT Rechenzentrum I

Errichtung 2020 im UG des Bestands

Mehr

BHH

Bettenhochhaus und Neubau OP, Intensivmedizin und Rettungsstelle

Sanierung 2016

Mehr

BHH

Bettenhochhaus und Neubau OP, Intensivmedizin und Rettungsstelle

Sanierung 2016

Mehr

Diagnostikzentrum

Diagnostikzentrum

Mehr

Zugang Nord

Ideenwett­bewerb Zugang Nord und Neubau Forschungs­gebäude

Mehr

CCO

Charité Cross Over

Fertigstellung 2012

Mehr

Alexanderufer

DHZC

Deutsches Herzzentrum der Charité (DHZC)

Neubau 2028

Mehr

BeCAT

Berlin Center of Advanced Therapies (BeCAT)

Neubau 2023

Mehr

Si-M

Der Simulierte Mensch (Si-M)

Neubau 2023

Mehr

ISG

Erneuerung der Infrastruktur Süd

Neubau 2024

Mehr

Pharmazeutisches Zentrum

Pharmazeutisches Zentrum

1.BA bis 2026, 2.BA bis 2030.

Mehr

Pharmazeutisches Zentrum

Pharmazeutisches Zentrum

1.BA bis 2026, 2.BA bis 2030.

Mehr

Biobank

Biobank

Neubau 2016

Mehr

NCT

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen

Neubau 2030

Eckernförder Platz

Eckernförder Platz

Südschiene 1.BA

Südschiene 2.BA

Südschiene 3.BA

Altes Parkhaus

Altes Parkhaus

Nordschiene 1.BA

Nordschiene 2.BA

Forum Lehre

Südquartier

Südquartier

Südquartier

Südquartier

OP-Ebene (5. OG)

Sanierung der OP-Ebene (5. OG)

Fertigstellung: 1.BA 2020, 2.BA 2022.

Mehr

SPS I (3.OG – 6.OG)

Pflegestation I

Sanierungen 2022

Mehr

SPS II (3.OG – 6.OG)

Pflegestationen II

Sanierungen 2023/24

Mehr

Sanierung der Dächer, 1. BA

SPS III (4. und 6.OG)

Pflegestation III

Sanierung 2025

Mehr

CCK Süd

Errichtung eines Interim für Pflegestation (CCK Süd)

2020

Mehr

HuLa

Hubschrauberlandeplatz mit Hangar

Neubau 2021

Mehr

HuLa

Hubschrauberlandeplatz mit Hangar

Neubau 2021

Mehr

IT RZ II

IT Rechenzentrum II

2022

Mehr

Life Science Campus

Life Science Campus

2050

Gesamtsanierung

Gesamtsanierung

Bis 2027

Fraunhofer Institut für Allergologie

Fraunhofer Institut für Allergologie

Einrichtung 2024

Klinikneubau 1.BA

Klinikneubau 1.BA

ZNA und Ersatzfläche für Betten bis 2030

Klinikneubau 2.BA

Klinikneubau 2.BA

Bis 2040

FEM

Forschungseinrichtung Experimentelle Medizin (FEM)

KBH

Käthe-Beutler-Haus (KBH)

Mehr

Von der Gartenstadt zur Healing City

Als der Berliner Stadtbaudirektor Ludwig Hoffmann die Anlage vor mehr als 100 Jahren plante, setzte er konsequent seine Gedanken zu Infektionsschutz um. Gleichzeitig wollte er eine Umgebung schaffen, die durch viel Grün und luftigen Baustil die Gesundheit fördert. Der Campus Virchow-Klinikum wirkt dadurch fast wie ein Park in dem dicht besiedelten und gleichzeitig industriell geprägten Wedding. Kern ist eine Mittelallee mit altem Baumbestand, an der sich Pavillons für die Krankenpflege aufreihen.

Für die Entwicklung der städtebaulichen Zukunftsvision des Campus Virchow-Klinikum bis zum Jahr 2050 hat die Charité in 2019/2020 ein mehrstufiges, wettbewerbliches Dialogverfahren durchgeführt. Hier waren die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung sowie die Landesdenkmalpflege, das Bezirksamt Mitte und externe Fachberater:innen beteiligt.

Das ausgewählte Konzept ermöglicht eine außergewöhnliche Symbiose aus dem historischen Campusgedanken und den zukunftsweisenden Gebäudestrukturen zu einer Healing City am Campus. Dominierendes Gestaltungselement bleibt die zentrale Mittelallee. Ein neuer Hauptzugang im südlichen Bereich erzeugt aus dem Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal und dem Ufer eine ansprechende Kulisse.

Die Planung berücksichtigt die landschaftsplanerischen Anforderungen ebenso wie den behutsamen Umgang mit den Flächenressourcen. Die denkmalpflegerischen und funktionalen Anforderungen fügen sich zu einem zukunftsweisenden Gesamtbild.

Broschüre CVK
Broschüre „Wettbewerblicher Dialog und städtebaulicher Gesamtplan – Campus Virchow-Klinikum: Ergebnis“
Broschüre (PDF) in der Mediathek ansehen Wettbewerblicher Dialog und städtebaulicher Gesamtplan – Campus Virchow-Klinikum: Ergebnis
Der Campus Virchow-Klinikum in Zahlen
Geplante Nutzfläche
280.000 m²
Aktuelle Nutzfläche
157.000 m²
Zeitraum der Campuserneuerung
2021–2050
Geschätzter Investitionsbedarf
3,53 Mrd. Euro

Leuchttürme für Forschung und Therapie

Ein Leuchtturmprojekt auf dem Campus Klinikum-Virchow ist der Neubau des Deutschen Herzzentrums der Charité (DHZC) südlich des Kern-Campus. Die OP-Säle, Labore und Hybrid-Eingriffsräume werden technologisch europaweit Maßstäbe setzen. Der Neubau wird zudem die Zentrale Notaufnahme sowie die zentrale Sterilgutversorgungsabteilung unter einem Dach vereinen.

Mehr über das DHZC

Auf dem neuen biomedizinischen Campusgelände an der Ecke Seestraße / Amrumer Straße werden derzeit die zukunftsweisenden Forschungsgebäude Berlin Center for Advanced Therapies (BeCAT) sowie das von Charité und TU Berlin gemeinschaftlich geplante Forschungsprojekt „Der Simulierte Mensch“ (Si-M) gebaut. Die beiden Forschungszentren bieten den interdisziplinären Teams optimale Bedingungen für die Erforschung und Entwicklung neuartiger biomedizinische Technologien.

Mehr über das BeCAT Mehr über den Si-M

Als weiteren Baustein der Zukunftsvision wird das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) mit Schwerpunkten auf personalisierter Medizin, Prävention sowie neuen diagnostischen Methoden errichtet. Außerdem soll auf dem Campus ein Pharmazeutisches Zentrum entstehen, das den höchsten technischen Standards entspricht. Hier werden zukünftig pharmazeutische High-Tech-Produkte erzeugt werden können.

Mehr über das Pharmazeutische Zentrum

News